Sie sind hier

Coronavirus: Temporäre Unterbrechung aller Aktivitäten des SHOMS

Liebe Freunde

In der aktuellen Corona-Krise hat die Leitung des SHOMS die notwendigen Vorkehrungen beschlossen:

Die freiwilligen Helfer des SHOMS besuchen regelmässig in Gruppen viele Personen in Krankenhäusern und Pflegeheimen, oder auch individuell Personen, die einsam, krank oder einfach älter sind und deshalb ein schwächeres Immunsystem haben. Der Kommandant Alexandre Sacerdoti hat mit dem Chefarzt Dr. Philippe Jaeger die Risiken der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus abgeschätzt und bittet uns hiermit, in allen Sektionen diese Art von Aktivitäten und Besuchen bis auf Weiteres zu unterbrechen. Dazu gehören alle Situationen, die ein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für Patienten und Gäste oder für unsere Helfer bedeuten könnten. Alle Treffen und Versammlungen innerhalb der Sektion werden verschoben, damit nicht wir selbst zur Verbreitung dieses Virus beitragen. Ausserdem werden alle Helfer im Alter von über 65 Jahren gebeten, selbst die kleinsten Treffen zu meiden, da sie besonders geschützt werden müssen.
 
Wir hoffen, dass alle selbst gesund bleiben und zusammen helfen, dass die ganze Gesellschaft diese Krise möglichst gut übersteht! Hoffentlich können wir die vielen wichtigen Projekte zugunsten der Bedürftigen bald wieder mit voller Kraft aufnehmen.
 
Vielen Dank!
Alexandre Sacerdoti
Kommandant