Sie sind hier

Geschichte des (MHDS)

1974 wird der MHDS von einem knappen Dutzend  engagierter Menschen – alle dem Malteser oder Johanniter Orden nahe stehend - ins Leben gerufen. Der Hospitaldienst ist eine dem Malteser Orden angegliederte Vereinigung. In seiner Führung ist er autonom; er wird von einem  Vorstand und einem Rat geleitet. Seine Mitglieder sind Christen.

Im Sinn und Geiste des Ordens wollen sie der Mission "Obsequium pauperum" nachleben, d.h. als Christen in ihrem Umfeld ehrenamtlich Benachteiligte, Kranke und Behinderte - unabhängig von deren Herkunft und Glauben- begleiten und unterstützen.

Heute zählt der MHDS 14 Sektionen mit über 650 aktiven Mitgliedern im Alter von 12 bis über 80 Jahren und zahlreichen weiteren Helfern.

Gegen 350 Sympathisanten unterstützen unsere Arbeit mit einem regelmässigen finanziellen Beitrag.